KMU Finanzierung in der Schweiz (KMU-Unternehmenskredite von Banken)

Gefragt 29, Jun 2017 in Schweiz von Crowdlending Kredit
Bearbeitet 21, Okt 2017 von Crowdlending Kredit

Unternehmenskredit & Betriebskredit: Die Finanzierung von Schweizer KMU ist in der Schweiz stabil (2016). Darlehen für Schweizer KMU (kleine und mittlere Unternehmen), bzw. der Kredit für Selbstständige — hat sich, wie der Kreditmarkt in der Schweiz zeigt, in den letzten Jahren nur wenig verändert.  Der Schweizer Kreditmarkt für KMU-Firmenkredite von Banken hatte per Ende 2016 ein Volumen von CHF 295 Milliarden in der Schweiz. Das Kreditvolume über die alternative KMU Finanzierungsmöglichkeit Crowdlending betrug 2016 lediglich 28.1 Millionen Schweizer Franken (Business Crowdlending).
Sie können die kürzlich durchgeführte, repräsentative Umfrage vom IFZ der Hochschule Luzern hier online herunterladen.

Zusammenfassung für Entscheidungsträger

"Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit weniger als 250 Beschäftigten tragen massgeblich zur Schweizer Wirtschaft und zum nationalen Wohlstand bei. Hierzulande gibt es über 576‘000 KMU, die 99.7 Prozent der Unternehmen bilden und 68 Prozent aller Arbeitsplätze stellen. Aufgrund dieser wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wichtigkeit ist auch die finanzielle Situation der KMU von besonderem Interesse. Neben Eigenkapital, welches meistens von privaten und nicht-institutionalisierten Quellen stammt, spielen Bankfinanzierungen eine wichtige Rolle.

Um die Finanzierungssituation von Schweizer KMU periodisch zu analysieren, hat das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO in den vergangenen Jahren mehrere Umfragen in Auftrag gegeben. Darauf basierend wurden Studien erarbeitet, die verschiedene Fragestellungen im Zusammenhang mit der Finanzierungssituation beantworten. Im Herbst 2016 wurde eine weitere Befragung durchgeführt, auf welcher die hier vorgestellten Erkenntnisse basieren. Insgesamt wurden 1‘922 Schweizer KMU zu ihren Finanzierungsbedürfnissen sowie ihren Finanzierungsarten, -quellen und -bedingungen befragt. Daneben gab es bei der Befragung zwei Sonderteile zu den beiden Themen „Unternehmensumfeld“ und „gewerbeorientiertes Bürgschaftswesen“. Aufgrund der Stichproben-Auswahl und des Gewichtungsverfahrens können die hier vorstellten Resultate als repräsentativ für die Schweizer KMU-Landschaft angesehen werden.

Rund ein Drittel der befragten Schweizer KMU verfügt über einen Bankkredit oder Kreditrahmen. Dieser Anteil entspricht ungefähr denjenigen der vorgängigen Studien. Besonders bedeutend sind Hypotheken und Kontokorrentkredite, aber auch Darlehen und Leasing sind zwei weitere oft verwendete Instrumente. Jedes siebte Unternehmen hat in den letzten zwölf Monaten einen Kreditantrag eingereicht, entweder für eine Verlängerung einer bestehenden Finanzierung oder für eine Neufinanzierung. Zehn Prozent der befragten KMU beabsichtigen, in den nächsten zwölf Monaten einen Kredit zu beantragen. Jedes zwölfte KMU fühlt sich entmutigt und hat deshalb trotz Finanzierungsbedürfnis keinen Kreditantrag eingereicht. Mögliche Gründe dafür waren unter anderem die Annahme von zu hohen Sicherheiten, zu mühsame Kreditprozesse sowie die Erwartung, dass der Antrag nicht bewilligt wird. Von den eingereichten Kreditanträgen wurden lediglich sechs Prozent abgelehnt, was in etwa dem Anteil der vergangenen Studien entspricht. Eine ungenügende Finanzkraft und zu wenig Sicherheiten waren die Hauptgründe für eine Ablehnung. Rund drei Viertel aller bewilligten Finanzierungen haben das beantragte Kreditvolumen vollständig erhalten. Dieses betrug in drei von vier Fällen weniger als CHF 1 Million.

Werden diese Resultate nach Unternehmensgrösse aufgeteilt, hat sich gezeigt, dass der Anteil Unternehmen mit Bankfinanzierung bei den Mikrounternehmen deutlich geringer ist als bei KMU mit mehr als 10 Beschäftigten. Auch das Unternehmensalter hat einen Einfluss, denn der Anteil KMU mit Bankfinanzierung steigt mit zunehmendem Alter. Dieser Trend ist insbesondere bei Mikrounternehmen ausgeprägt. Zwischen exportorientierten KMU und jenen ohne Exportaktivitäten existieren keine grossen Unterschiede bei der Inanspruchnahme von Bankfinanzierungen. Jedoch zeigte sich, dass exportorientierte Unternehmen eher entmutigt sind und keinen Kreditantrag einreichen. Dazu gehören besonders oft Mikrounternehmen. Ein weiterer Faktor für deren Entmutigung sind gesunkene Umsätze in den vergangenen 12 Monaten, unabhängig vom Unternehmensalter oder den Exportaktivitäten.

Obwohl das Bankrating bei der Kreditvergabe eine zentrale Rolle spielt, ist dieses nur bei drei von zehn KMU mit Bankfinanzierung bekannt. Dieser Anteil steigt jedoch mit zunehmender Unternehmensgrösse. So kennt unter den mittleren Unternehmen jedes zweite sein Rating. Bei den Veränderungen der Bankratings wurde in 2016 im Vergleich zu früheren Untersuchungsperioden eine negative Entwicklung beobachtet, denn es gab vergleichsweise mehr Verschlechterungen.

Die Einführung von Negativzinsen sowie die Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank hat nur eine Minderheit von Schweizer KMU negativ beeinträchtigt. Lediglich ein Bruchteil der befragten Unternehmen bezahlt effektiv Negativzinsen und deren Einführung hatte keinen negativen Einfluss auf die Beziehung zwischen KMU und Banken. Insgesamt zeigt sich auch, dass die KMU mit den Banken zufrieden sind und dass nur wenige die Absicht haben, ihre Hauptbankbeziehung zu ändern. Auch die Aufhebung des Euro-Mindestkurses hatte nur einen begrenzt negativen Einfluss. Für den Grossteil der KMU hatte sich die Aufhebung weder auf ihr Investitionsverhalten noch auf ihre Finanzierungsbedingungen negativ ausgewirkt.

Das gewerbeorientierte Bürgschaftswesen ist unter den befragten Unternehmen nur wenig verbreitet. Lediglich eine Minderheit der Schweizer KMU kennt das Bürgschaftswesen und noch weniger Unternehmen machen effektiv davon Gebrauch.

Die Resultate der Befragung zeigen insgesamt, dass sich die Finanzierungssituation von Schweizer KMU im Vergleich zur letzten Befragung im Jahr 2012 nicht verschlechtert hat. Der Zugang zu Fremdkapital in Form von Bankkrediten und Kreditrahmen ist gegeben. Die gemachten Beobachtungen lassen darauf schliessen, dass auch in naher Zukunft nicht mit einer sich verschlechternden Finanzierungssituation zu rechnen ist."

Quelle: Dietrich, A., R. Wernli, and C. Duss. "Executive Summary." In Studie zur Finanzierung der KMU in der Schweiz 2016, I-II. Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Direktion für Standortförderung, Ressort KMU-Politik, 2017.

2 Antworten

Crowdlending

✅ Kredit von Privat
✅ P2P Lending
✅ Kredit ohne Bank
✅ Darlehen von Privat
✅ KMU Kredit
✅ Kredit für Selbständige
✅ Social Lending
✅ Crowdfunding
✅ Peer to Peer Kredit


P2P Kredit & Crowdlending

ist eine online Plattform für Privatpersonen, die einen Kredit-von-Privat (Privatkredit) suchen
​​
Review: KMU Finanzierung in der Schweiz (KMU-Unternehmenskredite von Banken) wurde von P2P Kredit mit 4.2 Punkten bewertet
...